Pflegefallmanagement

Die fortschreitende Überalterung der Bevölkerung in Deutschland und die daraus resultierenden demographischen Herausforderungen werden für absehbare Zeit ein gesellschaftliches Fokusthema bleiben. Ein zentrales Thema ist dabei die Pflege.

Die Fakten:

  • Bereits zwischen Ende 2015 und Ende 2017 ist die Anzahl der Pflegebedürftigen um 19 Prozent auf 3,4 Millionen Pflegebedürftige angestiegen.
  • Bis 2030 steigt die Zahl der Pflegebedürftigen nach Berechnungen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung um weitere 20 Prozent an.
  • Dem Forschungsinstitut zufolge werden es im Jahr 2030 voraussichtlich 4,1 Millionen Pflegebedürftige, bis 2050 voraussichtlich 5,3 Millionen Pflegebedürftige sein.
  • Die Zahl der Pflegefälle in der Altersklasse der über 80-Jährigen wird im Vergleich zu 2015 bis 2030 um die Hälfte auf 2,4 Millionen Menschen steigen. (Datenquelle: Statistisches Bundesamt, Berechnung BiB)
  • Analog steigt die Anzahl von Pflegefällen in der Sachbearbeitung bei Krankenversicherungen in Verbindung mit PSG I und PSG II (erstes und zweites Pflegestärkungsgesetz).

Die Lösung:

Die innovas-Standardsoftware speziell für die verbandseinheitlich geregelte private Pflege- Pflichtversicherung.
Ob als Full-Service-Dienstleistungspartner der Krankenversicherer oder als Anbieter einer modernen Softwarelösung zur vollständigen Übernahme der Sachbearbeitung im Kontext der Pflegepflichtversicherung für Krankenversicherer.
Das innovas-Pflegefallmanagement ist die State-of-the-art-Lösung für alle Belange rund um die Pflegepflichtversicherung für Krankenversicherer – vom Erstantrag bis zur Erstellung der PPV-Poolstatistik.

Full-Service-Pflegefallmanagement für Krankenversicherungen

Die innovas GmbH ist der unabhängige Dienstleistungspartner für Krankenversicherer. Unterstützt durch moderne Softwarelösungen bieten wir die vollständige Übernahme der Sachbearbeitung im Kontext der Pflegepflichtversicherung für Krankenversicherer an - vom Erstantrag bis zur Erstellung der PPV-Poolstatistik.

 

Leistungsspektrum im Überblick

Das Leistungsspektrum beinhaltet die umfassende Bearbeitung von Pflegefällen - vom Erstantrag über die Kommunikation mit MEDICPROOF, die Erstellung der PPV-Poolstatistik bis hin zu den Arbeiten im Kontext der sozialen Sicherung der Pflegepersonen. Wir nutzen die Standardsoftwarelösung „msg.cura“ für die vollumfassende Pflegefallbearbeitung. Der Funktionsumfang der Software SoSiP ist in Kooperation mit der Firma salutaris vollständig in die Architektur von msg.cura überführt worden. „msg.sosip“ ist eine Anwendung, mit deren Hilfe die komplexen Fragen zur Renten- und Arbeitslosenversicherungspflicht von Pflegepersonen und die Ermittlung der Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge schnell und zuverlässig bearbeitet werden kann. Die Belegprüfung auf Versorgungsverträge wird durch Einbindung etablierter Prüfkomponenten ermöglicht.

Unser Serviceversprechen

  • Kurze Bearbeitungszeiten.Hohe Qualität dank maschineller Berechnung der zu zahlenden Pflegeleistungen.
  • Transparenz durch nachvollziehbare  Pflegeabrechnungen.
  • Sicherheit durch umsichtigen und sorgfältigen Umgang mit den sensiblen Gesundheitsdaten der Versicherten.
  • Transparenz durch nachvollziehbare  Pflegeabrechnungen.
  • Prozesseffizienz auf Seiten der Auftraggeber durch Integration mit den Kundensystemen zur  Gewährleistung der Aktualität der Daten und zur  nahtlosen Überleitung von Vorgängen     zwischen Kranken- und Pflegeversicherung.

Software-as-a-Service-Pflegefallmanagement für Krankenversicherungen

Die innovas GmbH bietet moderne Softwarelösungen und deren Betrieb zur vollständigen Übernahme der Sachbearbeitung im Kontext der Pflegepflichtversicherung für Krankenversicherer an - vom Erstantrag bis zur Erstellung der PPV-Poolstatistik.

 

Das Leistungsspektrum beinhaltet die Softwarelösung und deren Betrieb

Leistungsumfang im Detail

Die Softwarelösung umfasst „msg.cura“ für die vollumfassende Pflegefallbearbeitung. Der Funktionsumfang der Software SoSiP ist in Kooperation mit der Firma salutaris vollständig in die Architektur von msg.cura überführt worden. msg.sosip ist eine Anwendung, mit deren Hilfe die komplexen Fragen zur Renten- und Arbeitslosenversicherungspflicht von Pflegepersonen und die Ermittlung der Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge schnell und zuverlässig bearbeitet werden kann. Die Belegprüfung auf Versorgungsverträge wird durch Einbindung etablierter Prüfkomponenten ermöglicht.



Pflegefall- Bearbeitung Abrechnungs- prüfung Soziale Sicherung der Pflegeperson PPV- Poolstatistik Pflege Service

Pflegefall-Bearbeitung

  • Verwaltung der Daten zum Pflegefall inklusive der Grundlagen zur Ermittlung der Leistungsansprüche (Pflegegrad, Art der Pflege, Unterbrechungen usw.)
  • Ableitung fallbezogener Dokumente zum Pflegefall: Anträge, Datenschutz-erklärungen, Fragebögen zur Sozialversicherung, Erinnerungen etc.
  • Beauftragung der Begutachtung bei MEDICPROOF und Entgegennahme der Ergebnisse per Schnittstelle
  • Überwachung der Fristeinhaltung zur Begutachtung
  • Verwaltung der Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernden Maßnahmen

Abrechnungsprüfung

  • Prüfung von Rechnungen der Pflege-leistungserbringer auf Einhaltung der PKV-Verbandsregularien, bei Bedarf mit Kürzung der Leistung
  • Berücksichtigung der gesetzlichen Höchstsätze und des Bestandsschutzes (PSG II) für die einzelnen Leistungen
  • Prüfung auf Doppelabrechnungen
  • Korrekte Berechnung des Pflegegeldes bei Kombinations-, Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Berücksichtigung von bereits geleisteten Zahlungen sowie Unterbrechungen (z. B. Krankenhaus)
  • Berücksichtigung aller in Frage kommenden Budgets bei der Abrechnung von Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie von Entlastungsleistungen
  • Maschinelle Zahlung von regelmäßigen Leistungen wie z. B. Pflegegeld, Hausnotruf und Wohngruppenzuschlag

Soziale Sicherung der Pflegeperson

  • Berechnung und Zahlung der Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge für private Pflegepersonen
  • Meldung der beitragspflichtigen Einkommen an die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung
  • Separate Beitragsinformation an die Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen
  • Jährliche Meldung der beitragspflichtigen Pflegepersonen an die Bundesagentur für Arbeit
  • Erstellung der Informationen für die Beihilfestellen

PPV-Poolstastik

  • Erstellung der PPV-Poolstatistik gemäß den Anforderungen des PKV-Verbandes in vorläufiger als auch in endgültiger Fassung
  • Erstellung der Auswertung zur Einhaltung der Begutachtungsfristen zur Veröffentlichung auf der Website

  • Verwaltung der Daten zum Pflegefall inklusive der Grundlagen zur Ermittlung der Leistungsansprüche (Pflegegrad, Art der Pflege, Unterbrechungen usw.)
  • Ableitung fallbezogener Dokumente zum Pflegefall: Anträge, Datenschutz-erklärungen, Fragebögen zur Sozialversicherung, Erinnerungen etc.
  • Beauftragung der Begutachtung bei MEDICPROOF und Entgegennahme der Ergebnisse per Schnittstelle
  • Überwachung der Fristeinhaltung zur Begutachtung
  • Verwaltung der Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernden Maßnahmen
  • Prüfung von Rechnungen der Pflege-leistungserbringer auf Einhaltung der PKV-Verbandsregularien, bei Bedarf mit Kürzung der Leistung
  • Berücksichtigung der gesetzlichen Höchstsätze und des Bestandsschutzes (PSG II) für die einzelnen Leistungen
  • Prüfung auf Doppelabrechnungen
  • Korrekte Berechnung des Pflegegeldes bei Kombinations-, Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Berücksichtigung von bereits geleisteten Zahlungen sowie Unterbrechungen (z. B. Krankenhaus)
  • Berücksichtigung aller in Frage kommenden Budgets bei der Abrechnung von Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie von Entlastungsleistungen
  • maschinelle Zahlung von regelmäßigen Leistungen wie z. B. Pflegegeld, Hausnotruf und Wohngruppenzuschlag
  • Berechnung und Zahlung der Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge für private Pflegepersone
  • Meldung der beitragspflichtigen Einkommen an die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung
  • separate Beitragsinformation an die Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen
  • jährliche Meldung der beitrags-pflichtigen Pflegepersonen an die Bundesagentur für Arbeit
  • Erstellung der Informationen für die Beihilfestelle
  • Erstellung der PPV-Poolstatistik gemäß den Anforderungen des PKV-Verbandes in vorläufiger als auch in endgültiger Fassungstik gemäß den Anforderungen des PKV-Verbandes in vorläufiger als auch in endgültiger Fassung
  • Erstellung der Auswertung zur Einhaltung der Begutachtungsfristen zur Veröffentlichung auf der Website

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

,

Alexander Gessner

Geschäftsführer

Gerne beantworte ich Ihre Fragen:

Kontakt
Bitte füllen Sie alle Felder mit einem * aus und lesen vor dem Absenden unsere Datenschutzerklärung, damit wir Ihr Anliegen bestmöglich bearbeiten können.
Datenschutzerklärung*